Was sind Vitamine? - Definition

Vitamine sind organische (kohlenstoffhaltige) Verbindungen, die ein Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebensnotwendige Funktionen benötigt. Dabei können Vitamine (bis auf Vitamin D) jedoch nicht selbstständig bedarfsdeckend vom Stoffwechsel erzeugt werden, weshalb sie als essentiell bezeichnet werden.

Der menschliche Körper ist also auf die tägliche Zufuhr jedes Vitamins in Form von Nahrung angewiesen.Codex Humanus Einige Vitamine werden als Vorstufen (Provitamine) aufgenommen, die dann im Körper in die vitamin-spezifische Wirkform umgewandelt werden. Das Wort "Vitamin" ist eine Zusammensetzung aus latainisch "vita" (Leben) und "amin", was die Bezeichnung einer organischen Stickstoffverbindung ist. Tatsächlich ist aber nur das erste Vitamin, das man entdeckte, (Vitamin B1/Thiamin) ein Amin.

Vitaminklassen nach Löslichkeit

Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) Vitamine und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine. Fettlöslich sind Vitamin A (Retinol), Vitamin E (Tocopherol), Vitamin D und Vitamin K. Zu den wasserlöslichen Vitaminen zählen alle B-Vitamine (auch Niacin, Folsäure und Biotin) sowie Vitamin C.

Die folgenden dreizehn Vitamine sind bisher entdeckt worden.

13 Vitamine sind bisher bekannt

Möchten Sie mehr über Wirkung, Stoffwechsel, Tagesbedarf, Vorkommen und Funktion der einzelnen Vitamine erfahren, folgen Sie bitte dem entsprechenden Link:

Vitaminbedarf

Der Mensch benötigt alle 13 Vitamine in ausreichender Dosis, da jedes Vitamin im Körper wichtige Funktionen bei diversen Stoffwechselreaktionen übernimmt. Andere Lebewesen können Stoffe, die für uns als Vitamine gelten, synthetisieren. So produzieren beispielsweise Schweine jeden Tag circa 100 mg Ascorbinsäure (Vitamin C) pro Kilogramm Körpergewicht. Ascorbinsäure ist für Schweine also nicht essentiell und stellt für sie somit per Definition kein Vitamin dar. Mehr über den Bedarf an einzelnen Vitaminen, finden Sie auf der Seite zum entsprechenden Vitamin. Betreffend Vitaminbedarf, -mangel und -versorgung finden Sie hier weitere Artikel:

Sollen Sie unter den oben verlinkten Seiten nicht die gewünschten Informationen gefunden haben, könnten Ihnen unsere weiterführenden Links weiterhelfen.